Minecraft-Server: Wo miete ich einen?

In den letzten Tagen bekam ich wieder spontan Lust auf Minecraft. Wenn ich davon rede, meine ich nicht irgendwelche gemoddeten Server, Minigames oder etwas in die Richtung - klassisches Minecraft, wie wir es seit 2011 kennen.

Account umwandeln

Scheinbar habe ich so lange nicht mehr Minecraft gespielt, dass Mojang das schon 2012 eingeführte Mojang Account-System nun zwingend für den Login eingestellt hat.


Mein Konto musste also erst einmal umgewandelt werden, dazu gibt es eine Anleitung bei Mojang, die aber eigentlich nicht nötig ist. Man muss nur seine alten Account-Daten (Benutzername, E-Mail Adresse, Passwort) angeben und eine E-Mail Adresse, mit welcher der neue Account verknüpft werden soll.


Danach bestätigt man seine Mail und loggt sich künftig mit dieser bei Minecraft ein (vorher hat man sich mit seinem Nickname eingeloggt).

Neue Webseite und neuer Launcher

Der neue Launcher wurde Anfang Februar 2017 eingeführt. Der neue Launcher wurde Anfang Februar 2017 eingeführt. Seit einiger Zeit hat minecraft.net ein neues Aussehen und seit ein paar Wochen gibt es wohl auch einen neuen Minecraft-Launcher, woran wohl schon einige Zeit lang gearbeitet wurde.


Der neue Launcher ist aufgeräumter und hat ein paar neue Funktionen spendiert bekommen. Über das kleine Programm ist es nun auch möglich, Skins in sein Profil zu importieren und Beispielskins herunterladen. Abgesehen von einer Passwort-Änderung, ist man jetzt nicht mehr auf minecraft.net angewiesen.

Im Launcher können direkt Skins hochgeladen werden. Im Launcher können direkt Skins hochgeladen werden. Wo kriege ich einen Server her?

Ich wusste von Anfang an, dass es Sinn macht, einen Server für meinen Spielspaß zu mieten, da ich immer wieder mal an anderen Rechnern sitze oder Freunde mit dazu hole - kostet ja mittlerweile nichts mehr.


Hoster kenne ich jedoch nicht viele. Da gäbe es Nitrado, Prepaid-Hoster*, Aternos, MC-Host24 und Host-Unlimited.

Kostenlose Minecraft-Sever bei Aternos

Wie der Mensch eben ist, will er vieles gratis haben. Auch ich bin in gewissem Maße so. Aternos bietet seit einigen Jahren bereits kostenlose Minecraft-Server an. Mittlerweile ist die Seite aber so bekannt, dass man abends teils bis zu einer Stunde warten muss, bis der Server startet. Die Server laufen super, sind stabil und mit Headstart-Keys kann man auch an der Warteschlange vorbei und in wenigen Sekunden spielen.

https://twitter.com/derjacboy/status/834484805442105348


Das Warten hat mich jedoch ein wenig gestört, daher wollte ich mir direkt einen Server mieten. Bei Nitrado zahlt man nach wie vor noch pro Slot (und nicht nach Leistung, also RAM), es gibt kaum noch Anbieter, die das so machen. Hier könnte man jetzt diskutieren, inwiefern das sinnvoll ist oder nicht, doch dafür ist das hier nicht der richtige Platz.

Minecraft-Server von MC-Host24

Eher zufällig fiel meine Wahl dann auf MC-Host24, weil die Webseite einfach und übersichtlich gestaltet ist, es keinen zusätzlichen Ballast gibt und man sich einfach und schnell einen Server aufsetzen kann.


Die Verwaltung von MC-Host24 ist sehr übersichtlich. Die Verwaltung von MC-Host24 ist sehr übersichtlich. Der Server war binnen zwei Minuten eingerichtet, per FTP habe ich meine Welt hochgeladen und konnte direkt loslegen.


Grüße auch an Lennart, der hin und wieder auf dem Server vorbei schaut!

Was denkt ihr?

Wie ist eure Meinung zu Minecraft-Servern? Hostet ihr selbst? Nutzt ihr Dienste wie MC-Host24 oder eventuell sogar Minecraft Realms? Lasst es mich wissen!

    Teilen